Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameVitamin A
SynonymeRetinol/Retinal/Retinoat
Gruppe
MaterialSerum
Serum
Einheitmg/l
Normalwert
0.3 - 0.7 mg/l
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
414120.9811.1524.13
  Dieser Parameter wird in einem Auftragslabor bestimmt (Originalbefunde verfügbar).
Beschreibung Das "Vitamin A" umfasst mehrere Verbindungen/Derivate, welche biologische Aktivität des Retinols aufweisen und keine Carotinoide sind, jedoch metabolisch in Retinal (Retinaldehyd) und Retinsäure umgewandelt werden können (dazu zählen neben dem oben erwähnten Retinal/Retinoat z.B. deren Ester; Retinylacetat, Retinylpalmitat, Retinylpropionat)

Das sich ausschließlich im menschlichen/tierischen Organismus vorkommende Vitamin A stammt weitgehend aus dem Abbau von Carotinoiden (Provitamin-A), für dessen direkte Quellen z.B. tierische Produkte wie Leber, Butter, Eigelb, Milchprodukte, einige Fische zu nennen sind, obgleich es auch weit verbreitet in der Pflanzenwelt vorkommt. Der überwiegende Anteil wird in Form von Provitamin-A-Carotinoide aufgenommen, wobei das Beta-Carotin -als Retinol-Äquivalent- den bedeutendsten Beitrag leistet.
Im Darmlumen wird Retinol mizellar fast vollständig resorbiert (Aufnahme wird durch Fette und Gallensäure fördernd begünstigt), um anschließend in den Mukosazellen mit langkettigen Fettsäuren (wie Palmitinsäure; Stearinsäure) reverestert zu werden, woraufhin das gesamte resorbierte Retinol -in Chylomikronen inkorporiert- via intestinale Lymphe & dem allgemeinen Kreislauf in die Leber gelangt, wobei die hepatischen Parenchymzellen als Kurzspeicher-, und die sinusoidalen Stellatumzellen als Langspeicher dienen. Zur Mobilisierung werden die Esterkomplexe durch Esterasen gespalten und das freie Retinol im Plasma an Retinol-bindendes-Protein[RBP] gebunden, das aus dem rauen ER stammt.(Das RBP bindet neben einem Molekül Retinol, 1:1 einen Komplex ,mit Präalbumin und Thyroxin, womit wird die glomeruläre Filtration verhindert wird)

Quellen "Overview of the in vitro stability of commonly measured vitamins and carotenoids in whole blood". The Association for Clinical Biochemistry & Laboratory Medicine; Annals of Clinical Biochemistry, 2015/Vol.52(2) S.259-269 ;
(Cuerq C, Peretti N, Chikh K, Mialon A, Guillaumont M, Drai J, Blond E);